Dezember 4, 2017

Miswak – Die islamische Zahnbürste

Der Miswak, in einigen Regionen auch als Siwak oder Toothstick bekannt, ist ein Holzstab, an dessen Ende seitlich die Rinde abgezogen wird, wodurch nach leichtem Befeuchten und anreiben auf den Zähnen eine bürstenähnliche Struktur entsteht. Er wird ähnliche wie die „moderne“ Zahnbürste verwendet. Der Einsatz des Miswaks ist immer noch im Nahen Osten und Afrika weit verbreitet. Der Miswak, in einigen Regionen auch als Siwak oder Toothstick bekannt, ist ein Holzstab, an dessen Ende seitlich die

Vorteile des MiswakMiswak

Wie kann man mit einem Stück Holz die Zähne putzen? Nun, viele Menschen werden angenehm überrascht sein zu entdecken, welche ätherischen Öle und Eigenschaften der Miswak enthält und dadurch für Zähne und der Gesundheit von Vorteil sind!

Diese sind:

  • Kalzium und Fluorid, die antibakterielle Eigenschaften haben und helfen, die Zähne zu remineralisieren und zu stärken.
  • Silica, dass effektiv Plaque und Ablagerungen auf den Zähnen entfernt und eine natürliche bleichende Wirkung hat.
  • Natrium und Alkaloide, die milde keimtötende und antibakterielle Eigenschaften aufweisen.
  • Ätherische Öle, die eine antiseptische Wirkung haben und den pH-Wert des Mundes optimal regulieren, wodurch Bakterien, welche Mundgeruch verursachen, unterdrückt werden.
  • Natürliche Harze und Vitamin C, die nachweislich das Zahnfleisch stärken und heilen.
  • Natürliche organische Fasern, welche die Zahnzwischenräume erreichen können und dementsprechend für eine optimale Zahnreinigung sorgen.

Anders als die Zahnbürste und Zahnpasta, die wir in der modernen Gesellschaft verwenden, sind alle im Miswak gefundenen Mineralien natürlich. Die Ergebnisse der Zahnreinigung mit einem Miswak entsprechen denen einer „modernen“ Zahnbürsten.

Miswak im Islam

Miswak

Der Miswak wird häufig während des heiligen Monats Ramadan verwendet. Während dieses Monats fasten Muslime, indem sie von der Morgendämmerung (Fajr) bis Sonnenuntergang (Maghrib) nichts trinken oder essen. Selbst ein Wassertropfen könnte dazu führen, dass das Fasten gebrochen wird. Um dieses zu vermeiden, putzen sich viele Muslime die Zähne vor dem Sonnenaufgang. Gemäß vieler islamicher gelehrter ist es erlaubt sich die Zähne nach dem Fajr zu putzen. Dabei sollte darauf geachtet werden nichts zu verschlucken, damit das Fasten nicht ungültig würde.

Da die Anwendung des Miswaks jedoch keine Verwendung von Wasser erfordert, ist es ein nützliches Werkzeug zur Aufrechterhaltung der Mundhygiene während des Fastens, ohne das Risiko des verschluckens von Zahnpasta oder Wasser beim Zähneputzen einzugehen. Der Islam ist eine Religion die sehr stark für Sauberkeit und Hygiene eintritt, welches den Einsatz des Miswaks noch weiter gefördert hat.

Hadithe

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Wäre es keine Härte von mir für meine Umma – oder für die Menschen – gewesen, hätte ich ihnen zur Pflicht gemacht, dass sie den Siwak * vor jedem Gebet benutzen.“ [Sahih al-Buchari, Kapitel 11/Hadithnr. 887]

Hudaifa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte – wenn er in der Nacht (zum Beten aufstand) – seinen Mund (mit dem Miswak) zu reinigen.“ [Sahih al-Buchari]

Aischa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet Muhammad, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Der Siwak ist Reinigung für den Mund und Erlangung des Wohlgefallens des Herrn, des Erhabenen.“ Überliefert von An-Nasâ`î (1/10), Ahmad (6/62), Ad-Dârimî (684) und Abû Ya’lâ (4916) sowie authentisiert von Ibn Chuzaima (135) und Ibn Hibbân (1067).

Ibn Umar, Allahs Wohlgefallen auf ihm, sagte: „Er benutzte den Siwak am Anfang des Tages und an dessen Ende.“ Und er sagte weiter: „Es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn der Fastende einen feuchten oder trockenen Siwâk benutzt.“ Überliefert von Ibn Abû Schaiba (2/296).


Miswak Bäume

Miswak

Entgegen der landläufigen Meinung muss der Miswak nicht unbedingt vom Arak-Baum stammen. In Regionen, in denen der Arak-Baum schwer zu finden ist, kann dieser aus Bäumen mit ähnlichen Eigenschaften gewonnen werden. In südasiatischen Regionen wie Indien wird der Miswak häufig aus dem Neembaum gewonnen. In Pakistan und Afghanistan ist der Olivenbaum die gewählte Option. Diese Bäume haben ähnliche Eigenschaften wie der Arak-Baum.

Miswak – vergessen und wiederentdeckt

Im Laufe der Neuzeit wurde der Miswak seltener verwendet und ist dadurch auch in vielen Regionen in Vergessenheit geraten. Jüngste Studien haben jedoch gezeigt, dass die Wirksamkeit vom Miswak für die Mundhygiene sogar besser sein kann als die Verwendung einer Zahnbürste. Aufgrund dieser Forschungsergebnisse stieg die Bekanntheit des Miswaks weltweit, so dass dieser auch in der westlichen Welt mittlerweile eingesetzt wird.

Der Miswak ist ein praktisches und wichtiges natürliches Werkzeug für die Mundhygiene. Du kannst ihn überall hin mitnehmen und nach Belieben verwenden.

Miswak Studien

In den letzten Jahrzehnten war der Einsatz von Miswak eines der umstrittensten zahnmedizinischen Themen im Nahen Osten und in der islamischen Welt. MiswakDie Befürworter des Miswaks zeigen seine Vorteile bei der Prävention und Reduzierung von Plaque und Zahnkaries, sowie der Verbesserung der Zahnfleischgesundheit. Einige Studien belegen, dass er antibakterielle Eigenschaften hat. Jedoch handelt es sich hier nur um kleine Studien, die durch größere Studien bestätigt werden müssen.

Verglichen mit dem Zähneputzen belegen einige dieser Studien eine statistisch signifikante Verringerung der Bakterien, die für Karies und Zahnfleischerkrankungen verantwortlich sind. Interessanterweise erklären viele Studien nicht, ob die Teilnehmer ihre Zähne währenddessen auch mit Zahnpasta und Mundwasser geputzt haben, welches zu einer verminderten Karies- und Zahnfleischerkrankung beitragen könnte.

Darüber hinaus haben sich bisher keine Studien die sich auf die Langzeiteffekte beziehen, bei denen nur der Miswak für mindestens 10 Jahre verwendet wurde, verglichen mit der Verwendung einer Zahnbürste und Mundwasser.

Kann der Miswak schädlich sein?

Skeptiker behaupten, dass ihre Anwendung nicht nur keine positiven Auswirkungen hat, sondern möglicherweise auch den Zahnschmelz, die äußere Zahnschicht, schädigen und schädigen kann. Langfristig könnte dies den Nerv freilegen und die Zahnstruktur schädigen. Keine Studie hat jedoch solche Beweise erbracht.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass aufgrund der begrenzten Anzahl von Miswak-Studien und der geringen Stichprobengröße bislang keine wissenschaftlichen Belege für die ausschließliche Verwendung von Miswak ohne Zähneputzen und Mundspülungen vorliegen.

Der Internationale Konsens über die Mundhygiene aus dem Jahr 2000 zu nutzen, der zu dem Schluss kam, dass weitere Forschungsarbeiten erforderlich sind, um den Einsatz des Miswaks in Vollzeit zu unterstützen.

Daher sollte gemäß dem Internationalen Konsens über die Mundhygiene aus dem Jahr 2000 Folge geleistet werden, der zu dem Entschluss kam, dass weitere Forschungsarbeiten erforderlich sind, um den Einsatz des Miswaks ohne Hinzunahme weiterer Zahnpfelgemittel zu bestätigen. Da dieses aber noch nicht umgesetzt worden ist, sollte der Miswak als Ergänzung zum regelmäßigen Zähne putzen und Mundwasser verwendet werden, um eine optimale Mundhygiene zu gewährleisten.

Verwendung des Miswak

  • Der Miswak sollte nicht zu hart oder zu weich sein.
  • Vor Erstverwendung des Miswaks mindestens dreimal auf den Zähnen leicht reiben und danach jedes Mal in Wasser tauchen.
  • Stelle den Miswak aufrecht, wenn Du ihn nicht benutzt.
  • Der Miswak sollte nicht dicker als der Ringfinger und länger als die Hand sein
  • Verwende die rechte Hand, um den Miswak zu verwenden (Sunnah).
  • Nach dem Verwenden, den Miswak mit Wasser reinigen.
  • Verwende den Miswak nicht in einer Auf- oder Ab- Bewegung, sondern von rechts nach links, da das Zahnfleisch sonst geschädigt werden kann.
  • Den Miswak zur Gebetswaschung (Wudu) zu benutzen ist eine beliebte Sunnah.
  • Schneide die Borsten (Spitzen) des Miswak alle 1-2 Tage ab und verfahre gemäß der zweiten Anmerkung zur Erstverwendung.
  • Es ist erlaubt den Miswak während des Fastens zu verwenden.

Erfahre hier mit welchen Produkten Du dein Immunsystem auf natürliche Art stärken kannst.

Share0Share +10Tweet0Pin0

Slim

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: