November 17, 2017

Hijama – blutiges Schröpfen im Islam

Blutiges Schröpfen (Hijama) wird seit etwa 5000 Jahren von verschiedenen Kulturen angewendet. Das erste blutiges Schröpfenmedizinische Dokument stammt aus dem Jahre 1550 v. Chr. und wurde In Ägypten gefunden. Die Chinesen, Griechen, Araber, Inder, Türken und viele andere Völker kennen und nutzen seit vielen Jahrhunderten die Heilkräfte des Schröpfens. Kein Wunder, dass das Schröpfen von unserem geliebten Propheten (Frieden und Segen auf Ihm) dringend empfohlen wurde.

Abu Hurairah (Radi Allahu anhu) berichtete: Der Prophet ﷺ sagte: „Die beste medizinische Behandlung, die Sie anwenden, ist das Schröpfen“

Abdullah ibn Mas’ud (Radi Allahu anhu) berichtete: Der Prophet (Frieden und Segen auf Ihm) sagte : „Während der Nachtreise von Israa wal miraj, hat mir jede Engel Gruppe, an der ich vorbei ging gesagt: Oh Muhammad, befehle deiner Ummah (den Muslimen), dass sie die Hijama (blutiges Schröpfen) anwenden soll!

Auszug aus dem Koran zur Nachtreise: Preis sei Dem, Der Seinen Diener bei Nacht von der geschützten Gebetsstätte zur fernsten Gebetsstätte, deren Umgebung Wir gesegnet haben, reisen ließ, damit Wir ihm (etwas) von Unseren Zeichen zeigen. Er ist ja der Allhörende, der Allsehende. (Koran, 17;1)



Unterschiede trockenes / blutiges Schröpfen und Hijama

SchröpfgläserTrockenes Schröpfen Bei der trockenen Prozedur des Schröpfens, wird ein Vakuum Mithilfe von speziellen Schröpfglasern auf bestimmten Körperstellen erzeugt. Dieses Vakuum verursacht einen Unterdruck und zieht die Haut dadurch in das Schröpfglas, wodurch die Durchblutung angeregt wird.

Blutiges Schröpfen Beim blutigen Schröpfen wird das Schröpfglas vorerst für ca. 3 – 5 Minuten angesetzt. Danach wird es entfernt, um kleine Einstiche mittels einer Rasierklinge oder einer Nadel in diesem Bereich zu machen. Nun wird das Schröpfglas wieder auf die zu behandelnde Fläche angelegt, um die Behandlung mittels Unterdruck fortzuführen. Dieses zieht nun das verunreinigte Blut, Milchsäuren in der Muskulatur und überschüssige Flüssigkeiten aus dem Körper heraus.

Hijama Der Unterschied vom blutigen Schröpfen zu Hijama ist der religiöse und spirituelle Aspekt dieser Praxis. Hijama ist die islamische Version der Schröpftherapie. Al-Hijama bedeutet im Arabischen wörtlich „saugen“ und „in einen normalen Zustand“ des inneren Gleichgewichts zurückkehren. Muslime praktizieren die Hijama in Übereinstimmung mit dem Weg des Propheten Muhammad (Frieden und Segen auf Ihm). Dieses bedeutet, dass der Patient und der Hijama Praktizierende die Gebetswaschung vollziehen (Wudu) und dass vor und während des Hijama-Verfahrens der Koran rezitiert werden sollte.

Hijama die islamische Medizin

Hijama ist ein essentieller Bestandteil der islamischen Medizin. Es ist ein sicheres und nichtinvasives Verfahren, das nicht nur viele Krankheiten blutiges Schröpfenheilen, sondern diese auch verhindern kann. Bei richtiger Anwendung hat es keine Nebenwirkungen. Selbst die moderne Wissenschaft bestätigt, dass diese Therapie einen positiven Nutzen zur Behandlung vieler Krankheiten hat. Sie kann fast überall am Körper durchgeführt werden.

Abu Kasba al-Anmari (Radi Allahu anhu) berichtete: Der Gesandte Allahs (Frieden und Segen auf Ihm) ließ sich vom Kopf und zwischen seinen beiden Schultern schröpfen und sagte „Wer für jene beliebige Krankheit, das Blut vergießen lässt (Schröpfen), wahrlich er wird keinen Nachteil haben, auch wenn er sich nicht mit Medikamenten behandeln lässt.“ (Abu Dawud, Tib 4; Ibn Majah)

Wenn du Hijama machst, kannst du die Sunna des Propheten neu wiederbeleben, wodurch Du Belohnungen im Jenseits erwarten kannst. Darüber hinaus stärkt es Deine körperliche und geistige Gesundheit.

Hijama zur Entgiftung

Die Hauptursache für viele Krankheiten ist die Ansammlung von sauren Toxinen und Verunreinigungen im Blut. Wie kannst Du gesund sein, wenn das Blut, das in Deinem Körper zirkuliert, voller Giftstoffe ist?

Das blutige Schröpfen entfernt dieses unerwünschte und schädliche Blut und verbessert die Leistung Deiner Körperorgane. Mit gereinigtem Blut, dass in Deinem Körper fließt, erholt sich Dein Körper nach einer Krankheit schneller. Zusätzlich wirkt es vorbeugend gegen Krankheiten. Selbst das Hautbild wird durch die reinigende Wirkung des Schröpfens verbessert.



Hijama fördert die Durchblutung

trockenes SchröpfenDein Gesundheitszustand ist von einer reibungslosen Blutzirkulation und der Zirkulation von Flüssigkeiten in den Lymphgefäßen in deinem Körper abhängig. Sollte dieser Blutfluss aufgrund verstopfter Arterien gestört sein, kommt es zu körperlichen Beschwerden, die sich in Schmerzen wiederspiegeln. Blutiges Schröpfen (Hijama) zieht das verstopfte (schlechte) Blut heraus und erhöht dadurch die Zirkulation von Blut und Blutplasma. Es behebt alle Krankheiten und Störungen, die mit einem gestörten Blutkreislauf verbunden sind. Erst wenn das Blut all Deine Organe richtig passieren kann, werden Deine Körperfunktionen besser reguliert und es führt zu einem gesunden Wohlbefinden.

Stärkung des Immunsystems

Das blutige Schröpfen stärkt die Widerstandskraft des Körpers gegen Krankheiten, indem es Dein Immunsystem verbessert. Es löst einen Abwehrmechanismus deines Körpers aus. Wenn kleine Einschnitte auf der Haut gemacht werden, werden die Abwehrzellen aktiviert, um den verletzten Bereich zu heilen. Dieses bereitet Deinen Körper auf die Bekämpfung von Krankheiten vor und wirkt auch vorbeugend.

Schröpfen wirkt SchmRegulierung der Körpersystemerzlindernd

Einer der größten Vorteile des Schröpfens ist die Linderung von Schmerzen und Muskelverspannungen. Es entfernt stagniertes Blut aus dem Schmerzbereich und erhöht den Fluss von entgiftetem Blut, so dass frische Nährstoffe und Sauerstoff diese Bereiche erreichen und eine schnelle Erleichterung einsetzt. Dieses führt zu einer erhöhten Elastizität Deiner Muskeln und einer besseren Leistung der Körperorgane.

Regulierung der Körpersysteme

Es gibt unzählige Vorteile vom blutigen Schröpfen (Hijama). Die Durchführung von Hijama an den entsprechenden Körperstellen dient der Behandlung von Erkrankungen wie Leber- und Nierenproblemen, Atemwegserkrankungen, Verdauungsstörungen und einigen gynäkologischen Erkrankungen. Aufgrund seiner verstärkenden und stimulierenden Wirkung wurde es erfolgreich zur Regulierung von Körpersystemen und zur Behandlung verschiedener Erkrankungen eingesetzt.

Hijama kann bei Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Arthritis, Verletzungen, Asthma, Cellulite, Müdigkeit, Anämie, Depression und emotionalen Problemen, Atrophie, Ischias, Erkältungen und Grippe, Hautprobleme, Bluthochdruck, Menstruationsprobleme bei Frauen, Gewichtsverlust, Unfruchtbarkeit, Verstopfung, Durchfall und noch vieles mehr eingesetzt werden.



Sunna Behandlungspunkte auf deinem Körper

Die traditionellen Sunna-Punkte für die Hijama-Therapie befinden sich auf dem oberen Rücken, die im Wesentlichen das SunnahHerz, die Lunge, das Gehirn und die Wirbelsäule betreffen. Alle sind wichtige Grundlagen für eine optimale Gesundheit.

„Hijama Schröpfen auf dem Nacken behandelt 72 Krankheiten“ (At-Tabarani)

Hijama dient dazu, die Hauptarterien und Venen zu reinigen und zu entkalken.

Anas erzählte, dass der Prophet Muhammad (saws) Hijama an den Venen, an der Seite des Halses und des oberen Rückens durchgeführt hat. (At-Tirmidhi)

Hijama für Körper, Geist und Seele

Die islamische Medizin ist ganzheitlich und arbeitet auf der Ebene von Körper, Geist und Seele. Es dient dabei auch dazu, mentale, emotionale, spirituelle und metaphysische Probleme zu lindern. Es ist sehr entspannend und vertreibt Ängste und Depressionen.

Folgendes bei Hijama beachten​

Vor dem Schröpfen

  • Wer die Hijama durchführen lassen möchte, sollte 2 bis 3 Stunden vor der Behandlung nichts Essen, so dass der Magen leer ist. Dieses sollte optimalerweise nach dem Fajr (Morgendämmerung) und vor dem Maghreb (Sonnenuntergang) praktiziert werden.

Wann sollte das Schröpfen vermieden werden

  • Schwangere Frauen dürfen nach Meinungen der Gelehrten nicht geschröpft werden.
  • Bei Einnahme von Blutverdünnungsmitteln ist Vorsicht geboten.
  • Zum Schröpfen während des Fastens gibt es zwei grundverschiedene Gelehrtenmeinungen. Während die einen sagen, es sei erlaubt, so ist die andere Meinung davon überzeugt, dass Hijama während des Fastens zu unterlassen ist.

Hygiene und Sterilisierung

Olivenöl Aus hygienischen Gründen und um mögliche Krankheiten zu verhindern, ist der Einsatz von Einwegnadeln bzw. Einwegrasierklingen zwingend notwendig.

  • Zur Sterilisierung der Haut sollte kein Alkohol verwendet werden, da dieses über die Einstiche in das Blut gelangen kann. Stattdessen ist Olivenöl sowohl zur Vor- und Nachbehandlung der zu schröpfenden Hautstellen sehr zu empfehlen, da es die Wundheilung beschleunigt.

Nach dem Schröpfen Nach der Behandlung sollte der Patient einige Stunden mit Duschen oder Baden warten. Zusätzlich sollte in den folgenden 24 Stunden kein Fleisch und keine Milchprodukte verzehrt werden.

Wann und wie häufig Hijama durchführen

Wenn Du gesund bist, kannst Du es zur Entgiftung 2-4 Mal im Jahr als eine Form der Pflege anwenden. Solltest Du an Beschwerden leiden, kann es öfter durchgeführt werden.

Der Prophet Muhammad (Frieden und Segen auf Ihm) hat folgende Zeiten für die Durchführung des Schröpfens empfohlen:

Abu Hurayrah (Radi Allahu anhu) berichtete: Der Prophet ﷺ sagte : “Wer Hijama am 17., 19. oder 21. Tag (des islamischen Kalenders) praktiziert, der wird von jeglicher Art von Krankheit geheilt. (Sahih Sunnan Abu Dawud, II/732)

Hijama mehr als nur Medizin

Hijama ist nicht nur in dieser Welt nützlich, sondern hat auch unendliche himmlische Belohnungen. Der Prophet Mohammad (saws) führte diese Behandlung häufig durch und betrachtete sie als die beste Form der medizinischen Versorgung. Dies allein ist Grund genug für jeden wahren Gläubigen, diese Handlung auszuführen.

„Der Gesandte (saws) sagte:“ Wenn es in einer Behandlung eine Wohltat gibt, dann ist es sich Schröpfen zu lassen„ (Bukhari 12/5724, Muslim 2205/71)



Hijama Behandlungsmöglichkeiten- ZusammenfassungSchröpfen

  • Steigert den Blutkreislauf
  • Stärkt das Immunsystem
  • Reinigt und entgiftet den Körper
  • Wirkt bei Verspannung
  • Schmerzlindernd
  • Fruchtbarkeitssteigernd
  • Verdauungsfördernd
  • Hilft bei muskulären Problemen
  • Wirkt entspannend bei Stress
  • Lindert Depressionen
  • Behandelt viele weitere Krankheit

Ich möchte darauf hinweisen, dass dieses keine Anleitung zur Selbstbehandlung sein soll und empfehle jedem interessierten Leser ausdrücklich, blutiges Schröpfen von einem autorisierten Arzt oder Heilpraktiker durchführen zu lassen.

Mit welchen Produkten Du dein Immunsystem natürlich stärken kannst, erfährst Du hier!

Hast du Hijama bei dir durchführen lassen oder hast Du es vor? Wie war deine Erfahrung? Bitte teile mir diese im Kommentarbereich mit.

Share0Share +10Tweet0Pin0

Slim

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: